Steira-Wrap

für 4 Personen
fertig in 25 Minuten

 Für die Palatschinken:
200 g Weizenmehl
50 g Lupinenmehl
1 TL Salz
ca. 600 ml Hafermilch

 Für die Krautfüllung:
200 g Weißkraut
1 TL Kümmel
Olivenöl
Apfelessig

Für die pikante Sauce:
100 g veganer Topfen
1/2 TL Salz
2 EL Tomatenmark
2 EL Ketchup
1 Knoblauch
50 ml Olivenöl
1 TL Zitronensaft

 Palatschinkenrezept:

 Weizenmehl mit Lupinenmehl, Backpulver und Salz vermischen und gut verrühren. Danach in gleichen Mengen Wasser wie Hafermilch beimengen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Anschließend 1 TL Kokosöl pro Palatschinke in die Pfanne geben, den Pfannenboden mit Teig bedecken und bei mittlerer Hitze jede Seite ca. 3 min. backen. Aus dem restlichen Teig die weiteren Pfannkuchen backen.

 Für die Krautfüllung Weißkraut in dünne Streifen schneiden, Kümmel mörsern, hinzufügen und mit Essig und Öl abmachen.

 Für die Sauce den Knoblauch pressen und mit den restlichen Zutaten gut vermischen.

 Um die Palatschinken zu füllen, einen EL der pikanten Sauce und etwas Krautfüllung in der Mitte der Palatschinke verteilen, eine Seite der Palatschinke über die Krautfüllung schlagen und dann zusammenrollen. In der Mitte einmal durchschneiden und die Enden schräg schneiden. Stehend auf den Teller stellen und servieren.

 TIPP: Für ein „richtig steirisches“ Menü empfehle ich dir zu den Steirer-Wraps einen Salat mit Kürbiskernöl (z.B. steirischer Käferbohnensalat)

Rezepte mit freundlicher Unterstützung von www.taeglich-vegan.com

Share

Comments (1)

  1. by Doyle Dubrow at 12. Oktober 2017, 22:08 · Antworten

    Hervorragender Beitrag und einen wirklich schönen Blog hast du hier! Ich werde sicherlich öfter mal vorbeischauen! 🙂

Schreibe einen Kommentar